Export in Fluent-Daten

ExportGeo-Fluent

ExportGeo-Fluent ist die Schnittstelle zwischen GeoDict und der CFD-Software Ansys-Fluent. Das Modul ermöglicht den Export von in GeoDict erzeugten Strukturmodellen in Verbindung mit den für Ansys-Fluent notwendigen Berechnungseinstellungen.

Anwendungsbeispiele

Mögliche Anwendungen findet das Modul ExportGeo-Fluent in Bezug auf:

  • den Vergleich der Ergebnisse von GeoDict mit Fluent™. 
  • die Durchführung von Simulationen, die mit GeoDict bisher nicht durchgeführt werden können, wie beispielsweise die nicht-Newton’sche Strömung. Diesbezüglich kann mit dem Modul ExportGeo-Fluent das mit GeoDict erzeugte Strukturmodell als *.msh-Datei exportiert und eine vordefinierte Fluent™ Journaldatei (*.jou) geschrieben werden.
     

ExportGeo-Abaqus Features

ExportGeo-Fluent wandelt voxelisierte Daten in Formate für Fluss- und Wärmerechnungen mit Fluent™ um. Die *.jou- und *.inp-Dateien werden als ASCII-Dateien gespeichert, so dass sie, wenn Änderungen erforderlich sind, einfach mit einem Texteditor geöffnet und bearbeitet werden können.

Basierend auf der Voxelstruktur generiert die Software GeoDict auch ein unstrukturiertes Volume Mesh *.msh Datei), wie es für Fluent™ benötigt wird. Folgende Schritte sind dafür nötig:

  • Importieren Sie 3D-Bilddaten (µCT, FIB-SEM, ...) oder erstellen Sie mit einem der GeoDict Module für Digitales Material Design ein 3D-Materialmodell mit den benötigten Materialeigenschaften. 
  • Definieren Sie die in Fluent™ benötigten Löser-Einstellungen und speichern Sie mit ExportGeo-Fluent die Datei *.jou.  
  • Führen Sie *.jou in Fluent™ aus.